Christine Högl

HARFENISTIN

HERBSTMOND

Von der Zähmung der Harfe


nach der Geschichte von Kakuzô Okakura Tenshin.



Künstler/innen
Christine Högl - Komposition, Harfe
Jim Franklin - Shakuhachi 
Bernhard Schmidt – Sound Design
Bernd Kuschmann - Sprecher


HERBSTMOND ist eine Klangreise voller magischer Momente, anmutiger Leichtigkeit und stillem Staunen. In der zarten Berührung durch das Schöne werden geheime Saiten in uns zum Schwingen gebracht. Die Geschichte ist eine poetische Parabel auf die Liebe und das Leben in seiner natürlichen Schönheit.

Christine Högl wird begleitet vom Shakuhachi-Meister Jim Franklin (Shihan) mit dem kontrastreichen Klang der traditionellen japanischen Bambusflöte. Das Sounddesign von Bernhard Schmidt bereichert die traumhafte Atmosphäre.

zu ‚Herbstmond‘

Die japanischen Künste sind eine große Inspiration für mich, und das Zusammenspiel mit Shakuhachi ist eine langjährige Erfahrung. Auch die japanische Tuschemalerei und Kalligraphie faszinieren mich, wie man an meiner Zeichnung ‚Bambusharfe‘ sehen kann.

„Das Buch vom Tee“ von Kakuzô Okakura Tenshin (1862 – 1913) beleuchtet die ZEN-philosophischen Hintergründe der japanischen Teekunst, in der es darum geht, das Vergängliche zurückzulassen, um am Ewigen teilzuhaben. Das Kapitel des taoistischen Märchens ‚Von der Zähmung der Harfe‘ trifft das Wesen meiner Musik und spiegelt meine Geschichte mit der Harfe IONA.

und...

Die Menschen, gleich ob jung oder alt, sehnen sich heute vermehrt nach ruhigen Momenten. Ich erlebe es immer wieder, wie sie aufatmen und entspannen, wenn sie die Klänge der Harfe hören. Es ist, als ob sie ein kleines Paradies wiederfinden, das im Alltagstrubel oft verloren geht. Mit HERBSTMOND möchte ich eine feinsinnige Oase schaffen: einfach, zauberhaft, schön.

 

 

Harfe und Shakuhachi

 

 

Harfe und Shakuhachi

 

Kompositionen von Christine Högl
Arrangements von Jim Franklin

www.bambooheart.com